Die Stadt Augsburg

Augsburg

Augsburg ist mit rund 300.000 Einwohnern die drittgrößte und zweitälteste Stadt Bayerns sowie der Regierungssitz des Bezirks Schwaben. 

Augsburg erlebte als reiche Handelsmetropole ihre Blütezeit während der Renaissance, nicht zuletzt dank eines umfangreichen und damals schon innovativen Frischwasserversorgungsnetzwerks, das bis heute erhalten und ausgebaut wurde. Als Wahrzeichen der Stadt gilt seit Jahrhunderten das Rathaus mit seinem Perlach-Turm, bei dem es sich um den bedeutendsten Renaissancebau nördlich der Alpen handelt. 

In Augsburg befinden sich die Anfänge der modernen Fortbewegung, denn dort stellte der Ingenieur Rudolph Diesel 1897 das erste funktionstüchtige Modell des Dieselmotors vor, das er in einer Maschinenfabrik in Augsburg entwickelt hatte. 

Zu den berühmten Persönlichkeiten der Stadt gehört der durch die Dreigroschenoper bekannte Autor Bertolt Brecht sowie die reiche Kaufmannsfamilie Fugger, die sich mit der Fuggerei verewigt haben. Bei dieser handelt es sich um die älteste noch bestehende Sozialsiedlung der Welt. 

Im Zuge des Dreißigjährigen Krieges im 17. Jahrhundert wurden in Augsburg Protestanten aufgrund Ihres Glaubens unterdrückt. Um jährlich an den Frieden zwischen den Religionen zu erinnern, wird dort jeden 8. August das Augsburger Hohe Friedensfest gefeiert. Hierbei handelt es sich um den weltweit einzigen, staatlich geschützten, städtischen Feiertag. Augsburg ist somit die arbeitnehmer-freundlichste Stadt in Deutschland!  

Das Augsburger Hohes Friedensfest wird heutzutage als interkulturelles Fest der religiösen Gleichberechtigung und des friedlichen Miteinanders mit einem mehrwöchigen Kulturprogramm gefeiert. Auch befindet sich in der Stadt eine jüdische Gemeinde und Augsburg ist die Heimat einer der ältesten und schönsten Synagogen Bayerns, die während des zweiten Weltkriegs kaum zerstört wurde.