Frankenwein

Frankenwein

„Sende mir noch einige Würzburger, denn kein anderer Wein will mir schmecken.“ – J.W. v. Goethe 

Das im Nord-Westen Bayerns gelegene Franken stellt eines der großen Weinanbaugebiete Deutschlands dar. Unter den größten Liebhabern des Frankenweins befand sich Goethe, der von seinem Lieblingswein aus Franken in einem Brief an seine Frau so schwärmte. Bei dem Würzburger Stein handelt es sich um eines der berühmtesten Weingebiete. Es befindet sich mitten in der Stadt auf dem Hang des Marienbergs. 

Die Flasche, in der gewöhnlich Wein aus dem Anbaugebiet Franken verkauft wird, ist der sogenannte Bocksbeutel: Sie hat die angenäherte Form eines flach gedrückten Ellipsoids, wobei sie jedoch genau dieselbe Füllmenge wie normale Weinflaschen bietet, also 0,75 Liter. 

Diese Flaschenform bietet zwei Vorteile: Zum einen war es einfacher, eine flache Flasche bei sich zu tragen, und zum anderen rollte diese im Vergleich nicht so schnell weg, wenn man sie auf den Boden stellte. 

Der Anbau von Wein hat auch die (main-)fränkische Lebensart mitgeprägt. Anders als in vielen anderen deutschen Regionen ist Wein hier ein Volksgetränk. Das kommt nicht zuletzt durch die zahlreichen Weinfeste zum Ausdruck, die in nahezu jedem Weinbauort ein- oder mehrmals im Jahr stattfinden.